African Spirit Tours & Travel Services Africa Spirit Tours & Travel Services
Frühling in Kapstadt - 29. Juli 2010
An einem Tag regnet es noch heftig, am Nächsten ist der Himmel schon wieder leuchtend blau, kein Wölkchen gibt's, die Sonne scheint hell herab. Dann zieht mit atemberaubender Geschwindigkeit eine satte, weisse Wolke über die Flanke des Tafelbergs und fällt bei der Bergstation der Seilbahn senkrecht hinunter, sich in Nichts auflösend.

Die Jahreszeit zwischen Juni und September nennt sich „the green season“ - die grüne Saison – nicht Winter. In ein paar Tagen wird der Frühling ins Kapland ziehen. Jeder Grasbüschel, jeder Vogelruf, jede aufspringende Knospe verrät es. Die Kinder spielen in den engen Strassen im Bo-Kaap-Viertel, die steil zum Tafelberg hinaufführen, überall wiegen sich Palmen in den Vorgärten der Villen und am Strand in Camps Bay im Wind. Es gibt eine Zeit im Jahr, wo man atemlos zusieht, wie Bäume, Sträucher und Rankenwerk sich mit neuem Grün bedecken. Und schaut man von gegenüber der Tafelbucht bei Blouwberg auf die Stadt am Fusse des Tafelberges, dann wirken die vielen Gärten wie eine Studie in weichem Pastellgrün.

Im Frühling zieht ein weiteres Phänomen von Norden nach Süden: die unglaubliche Farbenpracht der Wildblumen-Blüte. Diese beginnt im Namaqualand – an der Grenze zu Namibia – und zieht täglich weiter. Bis viele Matten und Felder vor den Toren Kapstadt’s mit den von weissen bis knall-rot, orange und gelb, fein rosa bis dunkel-violetten Blütenteppichen übersäht ist.

Alles scheint auf den Beinen zu sein, und auch die Wale (Big 6) kommen wieder, wie jedes Jahr pünktlich in die False Bay und Walker Bay bei Hermanus. Sie ziehen hier in den relativ flachen und warmen Gewässern ihre Jungtiere auf und bereiten sie auf die Rückkehr in die Antarktis für die Sommersaison vor. Dazu gesellen sich bei Gansbaai die Haie. Dies ist die „Hauptstadt“ des grossen Weissen Hai (Big 7).

Dagegen ist im Norden Trockenzeit. Im Krüger National Park, der Heimat der Big 5 – Elefant, Büffel, Nashorn, Löwe und Leopard - können zu dieser Zeit die Tiere am besten beobachtet werden. Das Wasser ist rar, die Wasserlöcher sind fast leer und das Buschwerk dürr und „durchsichtig“. Bis der Regen dann im November einsetzt und die Tiere ihre Jungen zur Welt bringen.

Diese wunderbaren Erlebnisse bei angenehmen Tagestemperaturen von 17 bis 22° möchten wir Ihnen näher bringen und mit Ihnen teilen. Dazu haben wir für Sie ein Angebot mit zwei Option zusammengestellt:
• Kapstadt und die Wildblumen-Blüte
• Kapstadt und die Big 5 - 6 -7
Diese lassen genügend Freizeit zu, mit dem Mietwagen Ihr eigenes Kapland zu entdecken.

Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch gerne eine auf Sie zugeschnittene Tour zusammen.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und darauf Ihnen unseren Frühling organisieren zu dürfen.

Mit warmen African Spirit Grüssen

Franziska Rütschi & Hajo Kowalke
» Druckversion
Copying is right!
Wir freuen uns über Veröffentlichungen, allerdings bitten wir um eine Kontaktaufnahme
Disclaimer
Diese E-Mail, inklusive den Attachements, ist ungeschützt und könnte während der Übermittlung von Dritten eingesehen und verändert werden.
Der Absender schliesst deshalb jegliche Haftung oder rechtliche Verbindlichkeit für elektronisch versandte Nachrichten aus.
Wünschen Sie keine weiteren Zusendungen von uns können wir das verstehen und bitten um entsprechende Nachricht mit folgendem click: unsubscribe@africanspirit-tours.com
© 2010 African Spirit Tours & Travel Services. •  Designed and maintained by Blue Cape Media & Marketing.  •  Hosted by BohnSolutions.